Stillkissen

Ein Stillkissen ist der beste Alltagshelfer, den du in der Stillzeit haben kannst

Aktualisiert am: 09. Februar 2019 | | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet


Kaufberatung


Stillkissen
Egal, ob du Stillen möchtest oder deinem Baby ein Fläschchen gibst – ein Stillkissen ist in jedem Fall ein toller Helfer, der dir die Babyzeit erheblich erleichtern kann. Doch auch in der Schwangerschaft kannst du das Stillkissen beispielsweise als Seitenschläferkissen verwenden, um gemütlicher Schlafen zu können. Schon beim Kauf des Stillkissens ergeben sich einige Fragen. Welches Kissen ist für dich geeignet und welche Stillkissen gibt es überhaupt? Wie kannst du dich und dein Baby mit dem Lagerungskissen bequem hinlegen und kannst du ein Stillkissen auch selbst nähen? Welchen Komfort bietet das Schwangerschaftskissen und muss es immer ein Original sein?

Was ist ein Stillkissen?

Ein Stillkissen ist, wie der Name schon sagt, ein Kissen, das du zum Stillen verwenden kannst. Doch auch wenn du deinem Baby das Fläschchen gibst, kann das Stillkissen ein wahrer Helfer sein. Bist du noch schwanger und möchtest dir schon jetzt ein Stillkissen zulegen? Bereits in der Schwangerschaft kann das Kissen als Lagerungskissen verwendet werden. Das Schwangerschaftskissen wird besonders gerne als Seitenschläferkissen verwendet. Es unterstützt deinen Bauch und deine Rückenmuskulatur. Du kannst mit dem Stillkissen bequem auf dem Sofa liegen und nachts gut im Bett schlafen. Während der Stillzeit hilft dir das Stillkissen dein Baby zu lagern.

Für jeden das passende Stillkissen

Stillkissen sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. Natürlich kannst du auch zwischen verschiedenen Designs und Farben wählen. Je nach Verwendung, unterscheiden sich Stillkissen erheblich voneinander. Auch für das Stillen von Zwillingen kannst du ein Stillkissen verwenden. Dafür gibt es XXL Kissen, die länger sind, als herkömmliche Kissen. Stillkissen sind mit unterschiedlichen Materialien gefüllt, sodass für jedes Bedürfnis das richtige Stillkissen gekauft werden kann. Dies erhöht den Komfort während der Stillzeit.

Welche Größe hat ein Stillkissen? Stillkissen von klein bis XXL

Kleines Stillkissen

Stillkissen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Kleine Kissen weisen eine Länge von ca. 1,60m auf. Auch runde Kissen oder Mondkissen sind in der Regel in kleineren Größen erhältlich. Durch ihre Größe sind sie gut für unterwegs geeignet. Kleine Stillkissen haben zudem den Vorteil, dass du sie um den Kopf deines Babys legen kannst und auf diese Weise Geborgenheit vermittelst. Babys mögen es, wenn sie eng umschlungen sind. Dies sind sie noch aus dem Bauch gewöhnt. Ein Stillkissen, egal in welcher Größe, kann hier der optimale Helfer sein. Guter Schlaf und Komfort inklusive sind garantiert.

Großes Stillkissen

XXL Kissen sind in der Regel 1,90m lang und werden auch zum Schlafen in der Schwangerschaft sehr gerne verwendet. Diese werden als Seitenschläferkissen verwendet und dein Schlaf wird sich um 100% verbessern. Ein großes Stillkissen kann optimal zum Lagern deines Babys verwendet werden. In verschiedensten Positionen sowohl zum Stillen, als auch zum Schlafen können die großen Kissen sich zu einem wahren Alltagshelden entwickeln. Hierbei spielt es keine Rolle für welches Design oder welche Farbe du dich entschieden hast. Das Schwangerschaftskissen ist meist mit Mikroperlen gefüllt und der Bezug ist waschbar.

Welche Formen von Stillkissen gibt es?

Stillkissen sind in unterschiedlichen Formen erhältlich. Neben der klassischen U-Form kannst du auch runde oder längliche Stillkissen kaufen. Auch das amerikanische Stillkissen wird immer beliebter. Jede Form hat Vorteile, aber auch Nachteile. Alle Schwangerschaftskissen sind in unterschiedlichen Farben erhältlich. Du kannst zwischen Baumwolle und Jersey wählen und auch die Größe der Mikroperlen ist individuell bestimmbar. So ist gewährleistet, dass jede Frau zu 100% das richtige Schwangerschaftskissen findet – egal ob Nachbau oder Original.

Das Stillkissen in U-Form

Dies ist das klassische Stillkissen, wie die meisten Eltern es kennen, daher wird es auch als das Original bezeichnet. Es ist in den Längen 1,60m und 1,90m erhältlich. Auch XXL Stillkissen in dieser Form mit einer Länge von mindestens 1,95m kannst du kaufen. Die klassische U-Form kannst du in zwei Ausführungen erwerben. Das normale Stillkissen ist an den Enden fix vernäht und kann in seiner Form nicht verändert werden. Die zweite Variante ist weitaus praktischer. Dieses Stillkissen weist an den Enden eine Schnur oder einen Klettverschluss auf. Somit kannst du aus dem U-Stillkissen ein rundes Schwangerschaftskissen zaubern. Es ist somit auch als Seitenschläferkissen bestens geeignet.

Vorteile:
  • in unterschiedlichen Längen und Designs erhältlich
  • vielfältig einsetzbar (stillen, schlafen, lagern)
  • meist nachfüllbar
 
Nachteile:
  • je nach Material muss die Füllung oft nachgerüstet werden
  • Stillkissen ist oft sehr weich, was eine Lagerung erschwert

Rundes Stillkissen

Das runde Stillkissen ist dem Kissen in U-Form sehr ähnlich. Allerdings ist dieses immer zu einem O zu schließen, wenn du es benutzt. Es sieht aus wie die klassische Form und verfügt an den Enden über ein Band oder einen Klettverschluss. Das runde Stillkissen legst du dir um den Bauch und fixierst die beiden Enden hinter deinem Rücken. So kann das Stillkissen nicht verrutschen und du kannst dein Baby bequem darauf lagern. Auch hier kann der Stillkissenbezug meist abgenommen und gewaschen werden. Diese Kissen sind mit einem Jersey- oder Baumwollbezug erhältlich.

Vorteile:
  • das Stillkissen verrutscht nicht
  • meist festere Füllung
  • Baby kann gut gelagert werden
 
Nachteile:
  • kann nur zum Stillen verwendet werden
  • Stillen ist nur im Sitzen möglich

Längliches Stillkissen

Das längliche Stillkissen sieht wie eine Nackenrolle für Erwachsene aus. Diese Form ist in unterschiedlichen Längen erhältlich. Das längliche Stillkissen wird meist nur als Lagerungskissen und nicht zum Stillen verwendet. Dieses ist vor allem in der Schwangerschaft sehr praktisch. Du kannst deine Beine und auch deinen Bauch damit entlasten. Somit ist das Schlafen auf der Seite, aber auch am Rücken bequem möglich.

Vorteile:
  • in unterschiedlichen Längen erhältlich
  • bequemes Schlafen möglich
  • auch für unterwegs gut geeignet
 
Nachteile:
  • Stillen kaum möglich
  • meist nicht nachfüllbar

Amerikanisches Stillkissen

Das amerikanische Stillkissen wir auch in Österreich und Deutschland immer beliebter. Dieses sieht wie Nackenhörnchen für Erwachsene aus. Im Gegensatz zum länglichen Stillkissen, ist dieses gebogen wie ein U. Die Enden stehen dabei dicht aneinander. Auch die Füllungsmenge unterscheidet sich von den anderen Stillkissen. Das amerikanische Stillkissen ist weitaus fester gefüllt, sodass es allgemein um einiges fester ist und sich in seiner Form nicht verändern lässt. Dieses Stillkissen ist mit unterschiedlichen Füllungen erhältlich. Das Kissen wird gleich verwendet, wie das Stillkissen in O-Form.

Vorteile:
  • sofortiges Stillen möglich, dank fester Füllung
  • geringes Risiko zu verrutschen
  • Baby kann gut gebettet werden
  • für schläfrige und trinkfaule Babys geeignet
 
Nachteile:
  • mollige Frauen fühlen sich oft eingeengt
  • stillen nur im Sitzen möglich
  • nicht als Kissen zum Schlafen geeignet

Stillkissen Mond – das Stillkissen für unterwegs

Das Stillkissen in Mond-Form ist dem amerikanischen Stillkissen sehr ähnlich, jedoch sind die Enden weiter voneinander entfernt. Dieses Kissen weist die Form eines Halbmondes auf und bietet ebenfalls eine festere Füllung. Das Mond Stillkissen eignet sich, dank der geringen Größe, auch für unterwegs. Mit diesem Kissen kannst du dein Baby stillen, aber auch lagern. Vor allem als Kissen über dem Kopf ist diese Stillkissenvariante perfekt geeignet. Es schmiegt sich an den Kopf und die Schultern deines Babys an, wodurch sich dein kleiner Liebling gut geschützt, wie in Mamas Bauch fühlt.

Vorteile:
  • feste Füllung, wodurch das Baby sofort gestillt werden kann
  • auch als Lagerungskissen zu verwenden
  • praktisch für unterwegs
 
Nachteile:
  • verrutscht oft beim Stillen
  • nicht als Schlafkissen für Erwachsene geeignet

Stillkissen benutzen - aber wofür?

Das Stillkissen ist ein Kissen, das du vielfältig verwenden kannst. Die hauptsächliche Verwendung findet meist beim Stillen statt. Doch auch wenn dein Baby größer wird, bietet das Stillkissen viele Möglichkeiten deinen kleinen Schatz zu lagern. Auch du selbst kannst das Kissen als Lagerungskissen verwenden. Egal in welcher Position – das Stillkissen entlastet viele Bereiche deines Körpers inkl. deine Arme.

Entlastung für den Körper

In erster Linie entlastet das Stillkissen deine Wirbelsäule und deine Rückenmuskulatur. Beim Stillen lastet das Gewicht deines Babys nicht mehr auf deinen Armen. Dein kleiner Liebling wird auf dem Stillkissen gelagert und du hast beide Hände frei. So wird auch die Muskulatur deiner Arme bestens entlastet. Dank eines Stillkissens kannst du dich bequem zurücklehnen und das Stillen genießen. Deine Schultern werden ebenso entlastet, was Verspannungen und Schmerzen verhindert. Entspannung inklusive Erholung ist somit garantiert.

Entlastung von Innen

Beim Schlafen oder Liegen kann das Stillkissen deine inneren Organe gut entlasten. Dein Baby drückt auf deinen Darm und auf die große Hohlvene, die sich im Bauchraum befindet. Lagerst du dich bequem mit deinem Stillkissen, kann der Druck von den inneren Organen genommen werden. Vor allem, wenn du dich seitlich lagerst. Dies hat den Vorteil, dass sich deine Kreislaufsituation besser stabilisieren kann und du weniger unter Schwindel und Kopfschmerzen leidest.

Schlafen mit Stillkissen

Das Stillkissen eignet sich besonders gut, wenn du in der Schwangerschaft an Schlafstörungen leidest. Vor allem in den letzten beiden Monaten deiner Schwangerschaft wird das Liegen oft mühsam. Der Bauch ist ständig im Weg und du kannst nicht mehr bequem liegen. Das Stillkissen eignet sich bestens als Lagerungskissen oder Seitenschläferkissen. Liegst du am Rücken, kannst du das Stillkissen unter deine Beine legen. Dies nimmt die Spannung von deiner Bauchdecke und du wirst dich wohler fühlen. Achte darauf, dass der Stillkissenbezug waschbar ist.

Stillkissen in der Seitenlage

Möchtest du auf der Seite liegen, kann das Stillkissen deinen Bauch bestens entlasten. Leg das Kissen der Länge nach neben dich und lagere deinen Bauch auf dem Kissen. Du kannst dann auch ein Bein und deinen Kopf auf das Stillkissen legen. So steht einem bequemen Schlaf nichts im Wege.

Stillen mit Stillkissen

Das Stillkissen wird hauptsächlich zum Stillen verwendet. Hast du ein langes, klassisches Stillkissen gekauft, kannst du dies in unterschiedlichen Positionen verwenden. Egal, ob du im Sitzen oder im Liegen stillen möchtest – dieses Kissen ist gut geeignet. Das amerikanische und das runde Stillkissen, sowie das Mondkissen können nur im Sitzen verwendet werden. Du kannst dein Baby bequem auf dem Stillkissen ablegen und hast beide Hände frei. Liegst du auf der Seite und dein Baby liegt neben dir, kannst du das Stillkissen als Unterstützung für deinen Rücken verwenden.

Wo kann ein Stillkissen benutzt werden?

Das Stillkissen für zu Hause

Meist wird das Stillkissen zu Hause verwendet. Vor allem die großen Kissen sind unhandlich und werden daher nicht ins Auto gepackt. Zu Hause kannst du das Stillkissen nicht nur zum Stillen, sondern auch zum Lagern deines Babys verwenden. Dein kleiner Liebling kann gemütlich auf dem Sofa liegen, während du die Hausarbeit erledigst. Viele Frauen stillen gerade am Anfang sehr oft. Da kann ein Stillkissen sehr praktisch sein, um dir die Arme und Hände freizuhalten.

Das Stillkissen für unterwegs

Bist du mit deinem Baby unterwegs, kann es sinnvoll sein, ein Stillkissen im Gepäck zu haben. Für diesen Zweck eignet sich das Mondkissen besonders gut. Es ist im Gegensatz zu den langen Stillkissen recht klein und kurz. Es ist handlich und kann somit problemlos überall mit hingenommen werden. Das Mondkissen ist außerdem gut gefüllt und sofort einsatzbereit. Du musst das Stillkissen nicht aufschütteln und mehrmals hin und her drehen, bis es die perfekte Position ermöglicht. Das Stillkissen ist durchwegs gut gefüllt und bietet so die optimale Liegefläche für dein Baby – egal, ob zu Hause oder unterwegs.

Welche Schlafpositionen können mit einem Stillkissen eingenommen werden?

Wie bereits erwähnt kann das Stillkissen nicht nur für das Stillen selbst sondern auch zum Schlafen verwendet werden. Egal ob im Bett oder auf dem Sofa kannst du unterschiedliche Positionen mit deinem Kissen einnehmen.

Das Stillkissen für Seitenschläfer

Als Seitenschläfer kannst du dich mit dem Stillkissen perfekt positionieren. Vor allem gegen Ende der Schwangerschaft ist es oft bequemer, wenn du auf der Seite schläfst. Ein XXL Stillkissen ist dafür am besten geeignet.

Anwendung für Seitenschläfer

Lege das Stillkissen neben dir hin. Dreh dich auf die Seite und schiebe das Kissen unter deinen Bauch. Verwende dafür etwa die Mitte des gesamten Kissens. Den oberen Teil des Stillkissens schiebst du unter deinen Kopf, sodass dieser bequem abgelegt werden kann. Den unteren Teil des Kissens kannst du zwischen deine Beine legen. So kannst du das obere Bein anwinkeln und am Kissen ablegen. Dies entlastet deine Beine und deine Wirbelsäule. Auch dein Bauch wird gut gebettet sein und du findest einen guten, erholsamen Schlaf.

Welche Stillkissenform für Seitenschläfer?

Für diese Position sind verschiedene Kissenformen geeignet, sowohl längliche Kissen, XXL Kissen, aber auch klassische U-Kissen werden von Seitenschläfern gerne verwendet.

Das Stillkissen für Rückenschläfer

Wenn du gerne auf dem Rücken schläfst, dann kann dies schon in der frühen Schwangerschaft sehr mühsam werden. Hier kann dein Stillkissen Abhilfe schaffen, sodass du noch lange bequem am Rücken liegen kannst. Für die Position am Rücken kannst du unterschiedliche Stillkissen Arten verwenden.

Anwendung U-Kissen für Rückenschläfer

Mit dem klassischen U-Kissen kannst du sehr bequem liegen. Lege dich auf den Rücken und schiebe das Stillkissen unter deine Beine. Verwenden hierfür etwa die Mitte des Kissens und schiebe es dicht an deinen Po. Deine Oberschenkel liegen nun am Stillkissen. Die beiden Enden legst du dicht neben deinem Körper ab. So hast du die Möglichkeit deine Arme am Stillkissen abzulegen. Ist dies nicht ganz so bequem für deine Beine, kannst du das Kissen auch ein Stück von deinem Po wegrücken und unter deine Knie legen.

Anwendung längliches Kissen für Rückenschläfer

Das längliche Stillkissen kann ebenfalls für diese Position verwendet werden. Dafür schiebst du das Kissen unter deine Oberschenkel oder unter deine Knie. Diese Anwendungsform hat sogar zwei positive Effekte für deinen Körper. Zum einen wird die Spannung von deiner Bauchdecke genommen, sodass du dich entspannen kannst. Zudem wird das Liegen auf dem Rücken so mühsam, weil du meist ins Hohlkreuz fällst. Legst du deine Beine aber auf einem Stillkissen ab, wölbt sich deine Wirbelsäule und ein Hohlkreuz wird verhindert. Somit steht dem erholsamen Schlaf nichts mehr im Wege.

Bequem Sitzen mit dem Stillkissen

Du kannst mit deinem Stillkissen auch bequem auf dem Sofa sitzen. Dafür kannst du die bereits beschriebene Position (Rückenschläfer) einnehmen. Allerdings ist dein Oberkörper an die Lehne deines Sofas angelehnt. Eine weitere Möglichkeit wäre, das Stillkissen direkt hinter deinem Rücken zu lagern.

Anwendung Stillkissen im Sitzen

Setze dich auf dein Sofa, lege das Stillkissen um deinen Körper herum und schiebe dieses anschließend in Richtung deiner Schultern. Wie hoch das Kissen nach oben muss, kannst du nach Belieben entscheiden. Nun kannst du deine Schultern bequem entspannen und deine Arme gemütlich am Stillkissen ablegen. Auf diese Weise kannst du einen entspannten Abend auf dem Sofa verbringen und deinen Lieblingsfilm gucken.

Welche Füllungen für Stillkissen gibt es?

EPS-Perlen - Stillkissen mit Mikroperlen

Stillkissen gibt es mit unterschiedlichen Füllungen zu kaufen. Meist werden EPS-Perlen verwendet. Dies sind Mikroperlen, die es in unterschiedlichen Größen zu kaufen gibt. Die kleinsten Perlen fühlen sich wie Sand an und eignen sich am besten, wenn du das Stillkissen auch als Lagerungskissen verwenden möchtest. EPS-Perlen sind kostengünstig und hygienisch. Außerdem können diese nachgekauft und problemlos in vielen Stillkissen nachgefüllt werden.

Polyester-Hohlfaser

Ein weiteres beliebtes Material ist Polyester-Hohlfaser. Dies ist ein sehr weiches Material, ähnlich wie Daunen. Da Polyester-Hohlfaser geräuschlos ist, wird dies sehr gerne von stillenden Müttern verwendet. Dein Baby kann gemütlich schlafen und wird nicht durch lästiges Rascheln aufgeweckt. Große EPS-Perlen sind meist sehr gut zu hören, was vor allem für das Baby sehr unangenehm sein kann. Einen Nachteil weist das Material aber auf, denn es ist weitaus kürzer haltbar, als andere Materialien.

Dinkelspelz - das bio Stillkissen

Dinkelspelz ist ein Naturmaterial, das selten, aber gerne verwendet wird. Es ist weitaus teurer als andere Materialien und wird daher weniger oft gekauft. Eigentlich ist dieses Material aber sehr zu empfehlen. Es weist eine gute Atmungsaktivität auf, was zur Folge hat, dass auch Feuchtigkeit gut aufgenommen wird. Dinkelspelz ist außerdem geräuschlos und dein Baby kann bequem darauf liegen.

Stillkissen nähen – so wird’s gemacht

Du hast natürlich auch die Möglichkeit dir selbst ein Stillkissen zu nähen. Der Vorteil hierbei ist, dass du ein Kissen hast, das deinen Vorstellungen entspricht. Du kannst die Länge und das Muster des Bezugs individuell gestalten. Allerdings solltest du eine gute Nähmaschine besitzen, um die Nähte des Stillkissens gut zu verarbeiten. So kommt es dem Original sehr nahe.

Das Material

Um dein eigenes Stillkissen zu nähen, brauchst du einige Materialien. Diese solltest du vorab besorgen, bevor du mit dem Nähen beginnst.

Stillkissen Bezug - Innen und Außen

Für das Inlet benötigst du einen etwas dickeren Stoff aus Baumwolle. Dieser wird später gefüllt und sollte daher ein fester Stoff sein. Stoff für den Bezug musst du ebenfalls kaufen. Für den Stillkissenbezug eignet sich Baumwolle am besten, wobei es Geschmackssache ist. Baumwolle hat den Vorteil, dass sie angenehm weich und atmungsaktiv ist. Außerdem nimmt Baumwolle die Feuchtigkeit gut auf und dein Baby schwitzt weniger, wenn es darauf liegt.

Füllmaterial

Um das Stillkissen später zu füllen, brauchst du ein Füllmaterial deiner Wahl. EPS-Perlen sind kostengünstig und können jederzeit nachgekauft werden. Die Menge der Füllung hängt von deinen Bedürfnissen ab. Manche Frauen stillen lieber mit einem festen Stillkissen, während andere Mamas lieber ein Kissen mit weniger Füllung benutzen. Außerdem brauchst du einen Reißverschluss und eine Nähmaschine.

So wird’s gemacht

Schnittmuster

Zunächst bietet es sich an, wenn du dich um Internet nach einem Schnittmuster umsiehst. Hast du ein passendes gefunden, so kannst du mit dem Inlet beginnen. Lege den Stoff in der gewünschten Form auf den Boden. Achte darauf, dass du die Lagen doppelt nimmst. Stecke nun die Ränder mit Stecknadeln zusammen, sodass du einen langen Schlauch erhältst. Jetzt musst du das Inlet an den Rändern mit der Nähmaschine zusammennähen. Am Ende lässt du etwa 20 Zentimeter offen, um das Inlet zu füllen. Hast du die Füllung vollständig ins Inlet gegeben, kannst du dieses entweder zunähen, oder aber einen Reißverschluss einnähen, um das Kissen später nachzufüllen.

Der nächste Schritt

Ist das Inlet fertig, kannst du das Kissen auf die Seite legen. Nun wiederholst du die bereits beschriebenen Schritte mit dem Außenstoff. Hier ist es aber wichtig, dass du diesen auf der nicht schönen Seite zusammen nähst. Lege dafür die Vorderseiten aufeinander und nähe die Ränder mit der Nähmaschine zusammen. Hier ist es wichtig, dass du am Ende mindestens 20 Zentimeter freilässt, um einen Reißverschluss einzunähen. Hast du diesen eingenäht, kannst du den Bezug umdrehen. Der Reißverschluss ist wichtig, damit du den Bezug jederzeit abziehen und in der Waschmaschine waschen kannst.

Der letzte Schritt

Nun schiebst du das fertige Inlet in den Bezug. Dies kann etwas knifflig sein, aber der Aufwand lohnt sich. Hast du das gefüllte Inlet im Bezug, kannst du den Reißverschluss schließen und fertig ist dein selbst genähtes Stillkissen.

Stillkissen für Zwillinge - Zwillingsstillkissen

Auch wenn du doppeltes Glück erwartest kannst du ein Stillkissen verwenden, um den Alltag einfacher zu gestalten. Hierfür eignet sich das XXL Kissen am besten. Achte darauf, dass du ein Kissen kaufst, das gut gefüllt ist. Das amerikanische Stillkissen ist ebenfalls ein guter Helfer, wenn du deine Zwillinge stillen möchtest. Allerdings kannst du damit nur im Sitzen stillen. Möchtest du deine kleinen Zwillinge auch im Liegen stillen, solltest du eher zur klassischen U-Form greifen. Das Zwillingsstillkissen ist ein herkömmliches Kissen, das aber weitaus länger ist, als das normale Stillkissen.

Stillkissen Test

Stillkissen werden immer wieder Tests unterzogen. Dabei wird die Qualität der Produkte, aber auch die Handhabung beurteilt. Die Meinung der Kunden ist ebenfalls sehr wichtig, um zu einem Testergebnis zu kommen. In vielen Tests wird immer wieder das Theraline Stillkissen erwähnt und das ist nicht ohne Grund so.

Theraline Stillkissen - ein wahrer Allrounder

Theraline ist eine bekannte Marke, die nicht nur durch Qualität überzeugt. Der Hersteller legt Wert darauf, für jede stillende Mama das passende Produkt anzubieten. Daher ist das Original Theraline Stillkissen oftmals Testsieger. Auch andere Hersteller liefern sehr gute Stillkissen an die Kunden. In den Tests gibt es daher meist auch einen Preis-Leistungssieger. Stillkissen Tests sind sehr wichtig, damit du dich schon vorab informieren kannst, welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Produkte bieten.

Stillkissen kaufen – worauf du beim Kauf achten solltest

Möchtest du ein Stillkissen kaufen, solltest du dir vorab überlegen, ob du dieses nur zum Stillen oder auch zum Schlafen verwenden möchtest. Um dein Kissen vielseitig einsetzen zu können, solltest du dich für die U-Form entscheiden. Dieses Kissen kannst du immer und überall nach deinen Bedürfnissen benutzen. Andere Formen bieten Vorteile, aber auch Nachteile. Hast du dich entschieden, dass du ein Kissen zum Stillen kaufen möchtest, sind weitere Kriterien wichtig, um das perfekte Stillkissen zu erwerben.

Füllung für Stillkissen

Achte beim Kauf auf die Füllung. Die unterschiedlichen Materialien bieten Vorteile und Nachteile. Auch die Menge der Füllung sollte nicht außer Acht gelassen werden. Ein gut gefülltes Stillkissen eignet sich gut zum Stillen und zum Lagern deines Babys. Ein weniger gefülltes Stillkissen kannst du optimal zum Schlafen benutzen, weist aber Nachteile beim Stillen auf.

Material

Du solltest beim Kauf auch auf die verwendeten Materialien achten. Vor allem die Gütesiegel sind sehr wichtig. Das Siegel Toxoproof ist hierbei ein wichtiges Zeichen, dass das Kissen frei von Schadstoffen ist. Für die empfindliche Haut deines Babys ist dies sehr wichtig. Baumwolle ist ein beliebtes Material, aus dem der Bezug von Stillkissen gefertigt wird. Sieh dir die verwendeten Materialien genau an und entscheide dich erst dann für ein Stillkissen.

Der Preisfaktor - Stillkissen lieber günstig oder teuer kaufen?

Auch der Preis ist zu beachten. Billig ist nicht immer schlecht und teuer ist nicht immer gut. Achte auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ein Stillkissen, das in der mittleren Preisklasse liegt, kann genauso gut sein, wie auch ein sehr teures Kissen. Mach die Wahl des Stillkissens daher nicht vom Preis abhängig.

Quellen:
https://books.google.at/books?id=ILCLbwAACAAJ&dq=schwangerschaftskissen&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiU_dzh1ObfAhUjMewKHad2C044ChDoAQhSMAc
https://de.wikipedia.org/wiki/Dinkel
Buchtitel: Zwillinge stillen; Wege zu einer harmonischen Stillbeziehung von Wittmair Susanne, 1. Auflage 2011
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Kirschkernkissen Baby – Kaufen, Anwendung, Anleitung & Selber nähen

Du willst eine sichere und natürliche Alternative zur Wärmflasche für dein Baby? Dann musst du unbedingt diesen Beitrag zu Baby Kirschkernkissen lesen! Es hilft bei Bauchweh, Blähungen, Verspannungen und sogar bei kleinen Prellungen!