Auch interessant

Kissen häkeln

Häkeln ist der neue Trend: So erschaffst du geniale Kissenhüllen!

Kissen stricken

Moderne Kissen entwerfen? Einfach beim Stricken kreativ entspannen!

Kissen nähen

Du willst das perfekte Kissen für dich? Nähe es dir selbst!

Heizkissen

Unser Heizkissen Test für Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich!

Kopfkissen

Nie wieder Nackenschmerzen? Dafür brauchst du dieses Kissen!

Kissen entsorgen

Das alte Kopfkissen / Kissen richtig entsorgen – darauf kommt es an

Aktualisiert am: 08. November 2019 | | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet

Kaufberatung


Auch das beste Kopfkissen hält nicht ewig und muss irgendwann ersetzt werden. Entweder, es ist durchgelegen und stützt dich nicht mehr richtig, es riecht nicht mehr gut oder du hast das Gefühl, dass es mittlerweile eher Brutstätte für Staubmilben als Polsterung ist. Oder aber du hast ein Nackenkissen gefunden, auf dem du besser schlafen kannst. Doch die Frage ist nun: Wohin mit dem alten Polster? Worauf musst du achten, wenn du es wegwirfst, und gibt es nicht vielleicht besser Alternativen als die Mülltonne? Denn vielfach sind Füllmaterial oder der Stoff vom Bezug noch brauchbar und viel zu schade zum Wegwerfen.

Du solltest regelmäßig deine Kissen entsorgen

Kopfkissen solltest du ebenso wie Matratzen regelmäßig austauschen. Denn auch hochwertige Produkte büßen irgendwann ihre Funktionalität ein. Sie dann weiterzuverwenden wird unbequem oder, schlimmstenfalls, sogar ungesund: Denn Kopfkissen und Matratze sollen unseren Körper nachts optimal stützen, damit wir erholsam schlafen können. Lässt die Stützwirkung nach, leiden Rücken und Wirbelsäule. Daraus resultieren Verspannungen und Schmerzen, die sich kaum noch mit einfachen Übungen lösen lassen.[1]

Heimat für Hausstaubmilben

Zudem sammeln sich im Kopfkissen gerne Hausstaubmilben. [2] Das ist normal, da sie in jedem Haushalt vorhanden sind. Für Allergiker sind sie allerdings ein Problem, denn ihr Kot löst mehr oder minder heftige Beschwerden aus. Zwar kannst du die meisten Kissen heiß genug Waschen, um die Milben im Zaum zu halten, doch verlieren sie dennoch mit der Zeit ihre Funktionalität.

Wann musst du dein Kopfkissen entsorgen?

Als Faustregel gilt, dass du ein Kopfkissen immer dann austauschen solltest, wenn es dich nachts nicht mehr optimal stützt oder, falls du ein Allergiker bist, die Belastung durch darin lebende Hausstaubmilben zu groß ist. Wenn du sie auch durch Waschen nicht eingedämmt kriegst, muss das Kissen weichen.

Wie häufig alte Kissen entsorgen?

Es kommt also auch auf dein Gefühl an: Wenn dein Kopfkissen schon vorher nicht mehr richtig stützt, solltest du es ersetzen. Wenn es nach drei Jahren aber noch immer seinen Zweck erfüllt, was durch moderne Kerne aus einigen Schaumstoffen möglich ist, kannst du es auch länger verwenden.

Nutze die Chance zum allergiefreien Upgrade

Stark betroffene Allergiker müssen ihre Kissen etwas häufiger wechseln als Menschen, denen die Hausstaubmilben nichts ausmachen. Wenn sie allerdings spezielle Kissen für Allergiker nutzen und diese regelmäßig waschen, steht ihnen längst nicht alle paar Monate der nächste Kissenkauf bevor.

Wo alte Kissen entsorgen?

Für Kopf- und andere Kissen gibt es keine spezielle Regel, wie sie entsorgt werden müssen. Du musst also nicht gleich den Sperrmüll für die Entsorgung rufen. Dies wird erst nötig, wenn du auch deine Matratze entsorgen willst. Du kannst alte Kopfkissen einfach in den Hausmüll werfen. Bei der Entsorgung großer Kissen empfiehlt es sich, sie aufzuschneiden und die Füllung lose in den Mülleimer zu werfen, um ein wenig Platz in der Tonne zu sparen. Allerdings kann dies bei Daunen schnell dazu führen, dass ein kleiner Windstoß im falschen Augenblick dich plötzlich wie Frau Holle fühlen lässt und die Nachbarschaft in Federschnee taucht.

Polyesterfaser und Co. in Restmüll

Schaumstoffkugeln hingegen laden sich schnell elektrostatisch auf und haften an jeder Oberfläche, inklusive der Tonne und deiner Hände. Solche Füllmaterialien lässt du deshalb besser im Kissen oder füllt sie in kleine Müllbeutel. Kissen gehören insgesamt in den Restmüll. Im gelben Sack haben sie nichts verloren, und auch ihr Füllmaterialien nicht, selbst wenn diese synthetisch sind. Baumwollkissen mit Daunenfüllung dürfen trotz der an sich natürlichen Materialien nicht in den Biomüll gegeben werden. Auch im Sperrmüll haben Kopfkissen generell nichts verloren.

Bettdecken und Kissen entsorgen

Während Kissen noch in den Hausmüll passen, ist eine Mülltonne für Bettdecken eindeutig zu klein. Wenn du dein ganzes Bettzeug auswechselt, kann der nächstgelegene Wertstoffhof dir weiterhelfen. In der Regel nimmt der dir Kopfkissen kostenlos ab. Für die Entsorgung von Bettdecken oder Matratzen wird in der Regel eine Gebühr fällig.

Denke an Menschen, die deine Sachen gebrauchen könnten

Sind Kissen und Bettzeug gut erhalten, kannst du dich auch an gemeinnützige Einrichtungen wenden. Rufe zur Sicherheit bei der entsprechenden Abgabestelle an, ehe du dich auf den Weg machst, so kannst du etwaigen Bedarf und vielleicht auch gleich eine Abholung schon vorab klären.

Sei kreativ: Alte Kissen recyceln

Auch, wenn du weißt, dass ein altes Kissen ersetzt werden sollte, ist es nicht immer leicht, es einfach nur wegzuwerfen. Denn oft sind einzelne Teile wie die Füllung oder der Stoff vom Bezug noch in gutem Zustand.
Statt ein altes Kissen gleich wegzuwerfen lohnt es sich deshalb zu schauen, ob du es noch für einen anderen Zweck einsetzen oder Teile davon wiederverwerten kannst. Tipps für schönes Recycling findest du im Internet viele.

Alte Sofakissen entsorgen, bzw. Couch Kissen entsorgen

Sofakissen zeichnen sich oft durch schöne Bezüge aus, die je nach Einrichtungsstil und Geschmack auch aus teurem Stoff bestehen können. Dieser ist oft zu schade, um ihn einfach wegzuwerfen. Oftmals lohnt es sich, ein solches Kissen vorsichtig zu öffnen und die alte Füllung zu ersetzen.
Falls dies keine Option ist, findest du in deinem Umfeld sicherlich begeisterte Näherinnen, die sich über besonderen Stoff freuen und daraus kleine Taschen, Stofftiere oder Patchworkdecken anfertigen. Auf diese Weise wird das alte Sofakissen entsorgt und zugleich bestmöglich weiterverwendet.

Sitzkissen entsorgen

Vielleicht hast du sie auf der Terrasse im Regen liegen lassen und es hat hässliche Stockflecken bekommen, oder der Stoff ist mit der Zeit ausgeblichen. Wirf das Sitzkissen aber deshalb nicht gleich weg! Eine Entsorgung ist nur notwendig, wenn Bezug oder Füllung durch Feuchtigkeit muffig geworden sind oder sogar schimmeln.
Nützliche Helfer im Freien
Bei der Gartenarbeit kann ein Sitzkissen noch eine Zeit lang als knieschonendes Kissen dienen, dass die Arbeit in den Beeten deutlich einfacher macht. So kann es noch eine Gartensaison gute dienste leisten, ehe es entsorgt wird.
Kinder freuen sich, wenn sie ein Kissen haben um am Boden zu sitzen, das auch einmal einen Fleck abbekommen darf. Und nicht zuletzt sind Sitzkissen ideal für Haustiere, die gerne auf einem weichen Untergrund liegen. Wenn du selbst weder Katze noch Hund hast frage im Tierheim nach, ob dort Bedarf an Liegekissen besteht.

Daunenkissen entsorgen

Hat dein Daunenkissen ausgesorgt, lass es nicht gleich in den Müll wander! Statt die Daunen wegzuwerfen, kannst du sie für verschiedene Projekte aufbewahren und weiter verwenden. Vielleicht steht Ostern vor der Tür und du dekorierst mit ihnen Osternester.
Ebenso sind die feinen Federn beliebtes Nistmaterial für Wildvögel. Fülle Sie in einen Futterspender, der aus Drahtgeflecht besteht, so dass Meisen und co sich die Daunen im Frühjahr selbst herauszupfen und zu ihren Nestern bringen können. So kannst du aktiv etwas für den Vogelschutz tun!

Was steckt noch in alten Kissen?

Du nähst selbst? Dann kannst du die Füllung alter Kissen für deine eigenen Projekte verwenden! Mikroperlen oder Microfaser sind eine ideale Füllung für Stofftiere und neue Kissen. Einen schönen Kissenbezug kannst du ohne viel Aufwand in eine einmalige Einkaufstüte oder einen Rucksack verwandeln. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Quellen:
[1] https://www.vigo.de/rubriken/koerper-und-seele/gesunder-koerper/lesen/nacken-und-schultern-uebungen.html
[2] https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/dust-mites/symptoms-causes/syc-20352173

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

War dieser Artikel hilfreich?

Hier kannst du ihn bewerten:
0 Bewertungen , Durschnitt: 0,00 von 5
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Sabbern im Schlaf

Viele Menschen sabbern hin und wieder im Schlaf - das ist recht normal. Das macht es aber noch lange nicht angenehm! Dabei kannst du mit einigen Tipps erfolgreich etwas dagegen tun!

Schlafposition umgewöhnen

Mit der richtigen Schlafposition kann du beeinflussen, wie fit und leistungsfähig du am nächsten Tag bist. Sie beeinflusst die Regeneration deines gesamten Körpers und spielt bei der Entstehung von Nacken- und Rückenschmerzen eine Rolle!